zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/22072

09 Februar 2009, 10:08
Kirche distanziert sich von einer rechtsextremen Internetseite

Die Deutsche Bischofskonferenz distanziert sich klar von den Machenschaften der rechtsextremen Internetseite "kreuznet" und betont: "Die Seite ist eine Seite, die nicht zur römisch-katholischen Kirche gehört"
Köln (kath.net)
Die Deutsche Bischofskonferenz hat sich klar von der rechtsextremen Internetseite "kreuznet" distanziert wie "katholisch.de" berichtet. Die Diskussionen, die dort liefen, seien unsäglich und unerträglich, kritisierte der Pressesprecher der Bischofskonferenz, Matthias Kopp, am Donnerstagabend im ZDF, der wörtlich betont: "Die Seite kreuz.net ist eine Seite, die nicht zur römisch-katholischen Kirche gehört." Vergangene Woche hatte bereits das deutsche Christoferuswerk in einer Aussendung Kritik an der Katholischen Kirche geübt, weil es sich nicht von von dortigen Machenschaften distanziert. Wörtlich schreibt Felizitas Küble in einer Aussendung: "Wo bleibt z.B. die öffentliche Distanzierung der Bischofskonferenz von jener pseudo-katholischen Internet-Präsenz „kreuz.net“, die seit langem einen noch weitaus schlimmeren Judenhaß zum Schlechten gibt als Bischof Williamson?"

Diskussion im Forum