09 Januar 2009, 09:31
100 Jahre Heiligsprechung von Klemens Maria Hofbauer
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Heilige'
Diözese Brünn (Tschechien) feiert Gedenkjahr für Klemens Maria Hofbauer

Prag (kath.net/PEW)
Die Partnerdiözese der Erzdiözese Wien in der Tschechischen Republik, die mährische Diözese Brünn (Brno), stellt 2009 den vor genau 100 Jahren heilig gesprochenen Wiener Stadtpatron Klemens Maria Hofbauer (Klement Maria Dvorak; 1751-1820) in den Mittelpunkt zahlreicher Aktivitäten. Hofbauer stammte aus dem Brünner Diözesangebiet; federführend bei den Feiern ist die Kongregation der Redemptoristen, der der Heilige selbst angehörte.

Werbung
KiB Kirche in Not


Wie der Redemptoristenpater Jiri Sindelar im Gespräch mit dem Pressedienst der Diözese Brünn anführte, wird in der Klemenskirche von Hofbauers Geburtsort Tasovice (Tasswitz) eine Dauerausstellung über das Leben des Heiligen eingerichtet. Darüber hinaus soll ihn eine Wanderausstellung mit sechs Schautafeln in der Diözese bekannt machen. Im Frühjahr wird ein Klemens-Lehrpfad entlang der Thaya von Hodonice über Tasovice nach Znojmo (Znaim) eröffnet, wo Hofbauer das Bäckerhandwerk erlernt hat. Sendungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und im privaten christlichen Radiosender "Proglas", ein Klemens-Kalender sowie Flugblätter sollen ebenfalls über den Heiligen informieren.

Die Jubiläumsfeiern für den Apostel Warschaus und Wiens werden "angesichts seiner europäischen Bedeutung und seiner tschechisch-deutschen Abstammung bewusst mit internationaler Beteiligung geplant", betonte P. Sindelar. Insbesondere sollen Gäste aus Österreich, Deutschland, der Slowakei und Polen angesprochen werden.

Am 20. Mai wird eine Diözesanwallfahrt aus Brünn in die Wiener Kirche Maria am Gestade führen, wo sich der Reliquienschrein des Heiligen befindet. Tags darauf findet die internationale Wallfahrt nach Tasovice statt.



"Klemens-Jahr" 2009 in Wien



Höhepunkt des internationalen "Klemens-Jahres" ist von 7. bis 15. März in Wien die Festwoche im Zeichen des Stadtpatrons. Kardinal Christoph Schönborn feiert zum Abschluss der Woche am 15. März um 9.30 Uhr einen Festgottesdienst in der Kirche Maria am Gestade.

Der eigentliche Jahrestag der Heiligsprechung am 20. Mai wird mit einer Festakademie am Vormittag und einer großen Prozession durch die Wiener Innenstadt gefeiert. Ab 16 Uhr führt die Prozession vom Platz Am Hof zur Kirche Maria am Gestade, den anschließenden Festgottesdienst mit den Redemptoristenpatres aus aller Welt leitet der Wiener Weihbischof Stephan Turnovszky.

Auch in der zweiten Jahreshälfte stehen internationale Feiern auf dem Programm, u.a. wird am 11. Juli in Znaim eine neue Klemensstatue enthüllt und gesegnet. Den internationalen Abschluss des "Klemens-Jahres" bildet ein Symposion über den Wiener Stadtpatron und den Redemptoristenorden vom 5. bis 8. Dezember in Krakau.

Vor hundert Jahren heilig gesprochen

Klement Maria Dvorak (Klemens Maria Hofbauer) wurde am 26. Dezember 1751 in Tasovice geboren, hatte zunächst den Bäckerberuf erlernt, studierte jedoch dann - nach einer Zeit als Einsiedler - in Wien und Rom Theologie. Als erster Mitteleuropäer trat Hofbauer in den Redemptoristenorden ein und kam nach Auflösung der Redemptoristen-Niederlassung in Warschau durch Napoleon schließlich nach Wien. Hofbauer starb am 15. März 1820 in der Kaiserstadt.

Klemens Maria Hofbauer hatte in Wien als Prediger und Seelsorger großen Einfluss auf Studenten, Gelehrte und Konvertiten. Der Heilige gilt als der geistige Überwinder der antiklerikalen Strömungen der Aufklärung, des Jansenismus und Josephinismus in Österreich und als Bahnbrecher der kirchlichen Erneuerung. (Informationen: www.redemptoristen.com).


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (97)

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (89)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (54)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Edmund Stoiber übt Kritik an Kardinal Marx (29)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

McCarrick: Strategien eines typischen Missbrauchstäters (19)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (19)

„Was wir von Forst lernen können“ (18)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (12)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (11)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (9)