14 November 2008, 10:53
Vorsitzender der AUF-Partei tritt zurück
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'AUF-Partei'
Walter Weiblen gibt Amt aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen ab

Fürth (kath.net/idea)
Der Bundesvorsitzende der christlichen Kleinpartei „AUF“ (Arbeit, Umwelt, Familie), Walter Weiblen (Weissach bei Stuttgart), ist nach neunmonatiger Amtszeit zurückgetreten. Das gab die Partei mit Sitz in Fürth (Mittelfranken) am 12. November bekannt.

Werbung
christenverfolgung


Der 53jährige Unternehmensberater selbst war „aus gesundheitlichen Gründen“ nicht zu sprechen. Nach AUF-Angaben hatte Weiblen am 31. Oktober seinen Rücktritt aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen angeboten. Nach intensiven Beratungen habe der Bundesvorstand sein Rücktrittsgesuch angenommen. Das Gremium sprach Weiblen Anerkennung, Dank und Respekt aus.

Er habe maßgeblich am Aufbau und am Voranschreiten der Partei mitgewirkt. Die im Januar gegründete AUF-Partei war aus einer Auseinandersetzung über die künftige Ausrichtung der Partei Bibeltreuer Christen (PBC) hervorgegangen. Weiblen war von Oktober 2005 bis Dezember 2007 Bundesvorsitzender der PBC. Wie die AUF-Partei weiter mitteilte, werden der Bundesvorstand und die Vorstände der sieben Landesverbände am 17. November über die Nachfolge an der Parteispitze beraten. Der neue Bundesvorsitzende soll auf dem Bundesparteitag im kommenden Januar gewählt werden. Dritte christliche Kleinpartei in Deutschland ist die Deutsche Zentrumspartei.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Der Bischof von Basel braucht keine Sexualmoral der Kirche (87)

"Terroristen sind Tiere, sie müssen erbarmungslos bestraft werden" (87)

Wir Christen glauben das (33)

Kniende Mundkommunion? In Chile offenbar nicht mehr erwünscht (31)

"Katholische Kirche hat mir 120.000 Euro Schweigegeld geboten" (28)

Sri Lanka: 290 Tote bei Explosionen in drei Kirchen (26)

Tobin verunglimpft Katechismus als "sehr unglückliche Sprache" (19)

„Wie wäre es, wenn wir Muslime für einen Tag #Kreuze tragen?“ (19)

Päpstlicher Prediger im Petersdom: Ostern wandelt Leid der Welt (19)

„Ich stehe völlig allein in der brennenden Kathedrale Notre Dame“ (17)

Hillary Clinton: Attacken auf „Osterbetende“ (16)

Nur 15.000 Teilnehmer beim Kreuzweg am Kolosseum (15)

Pizzabote stört Messe im Stephansdom (13)

Ratzinger-Preisträger Heim: Kritik an Benedikt XVI. unangemessen (13)

Pater Wallner: „Dämonischer geht es wirklich nicht“ (13)