30 Oktober 2008, 09:23
Keine Kreuze mehr in Linzer Kindergärten und Schulen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kulturkampf'
Die SPÖ hat in Linzer Horten und Kindergärten die Kreuze abhängen lassen - ÖVP ortet einen Gesetzesbruch und ist empört: "Offensichtlich hat die SPÖ in Linz Probleme mit den christlichen Symbolen"

Linz (www.kath.net)
In Linzer Horten und Kindergärten gibt es seit Jahren keine Kreuze mehr. Dies hat sich bei der letzten Gemeinderatssitzung herausgestellt wie der ORF berichtet. In der letzten Gemeinderatssitzung wollte die ÖVP wissen, wie es um die Kinderbetreuung in Linz steht. Eine Anfrage betraf die Anbringung von Kreuzen: "Ein Punkt war eben die Anbringung des Kreuzes. Wir waren dann tatsächlich fassungslos, als dann gesagt wurde, dass in Linzer Schulen und Kindergärten keine Kreuze aufgehängt werden.", erzählt ÖVP-Klubobmann Thomas Stelzer, der sogar von einem Gesetzesbruch spricht, da im Kinderbetreuungsgesetz festgelegt ist, dass ein Kreuz in jedem Gruppenraum anzubringen ist, wenn im Kindergarten die Kinder mit christlichem Glauben in der Mehrheit sind.

Werbung
Weihnachtskarten


SPÖ Vizebürgermeisterin Ingrid Holzhammer sieht verteidigt die Anordnung und betont, dass man ja in Österreich eine klare Trennung zwischen Kirche und Staat habe: "Nachdem wir das Religionsbekenntnis der Kinder nicht erheben, wissen wir gar nicht, ob die Mehrheit einen christlichen Glauben hat. Außerdem hängen wir auch keine anderen religiöse Symbole auf." Stelzer von der ÖVP kritisiert die Aussagen heftig: "Ganz offensichtlich hat die SPÖ in Linz Probleme mit den christlichen Symbolen und vielleicht sogar auch mit den Werthaltungen, die da dahinter stehen."

Diskussion im Forum

SPÖ Linz

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (66)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (51)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (47)

Papst wünscht Stärkung der Laien (47)

Das Logo unter der Lupe (43)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (40)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (38)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

Ein Gitter schützt den Reichtum (26)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (22)

Altbischof Kamphaus: „Ich habe schwere Schuld auf mich geladen“ (13)

Zusammenhang zwischen Verhütungsmentalität und Gender-Ideologie (13)

„An den eigentlichen Problemen vorbei“ (12)