19 September 2008, 12:05
Lebensschützer gewinnen gegen Google
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Pro-Life'
Google muss ab sofort auch Pro-Life-Gruppen Werbeplatz einräumen - Ein brititsche Lebensrechtsorganisation erzwingt vor Gericht, dass Google Lebensschützern keinen Werbeplatz verweigern darf

London (www.kath.net)
Religiöse Organisationen dürfen künftig auf der Web-Seite von Google Anzeigen schalten, die vor Abtreibung warnen und für das Leben werben. Dies berichtet die Internetzeitung Heise unter Berufung auf die britische Zeitung Independent. Vor einigen Monaten hatte die britischen Pro-Life-Organisation "The Christian Institute" das Internetunternehmen verklagt. Jetzt gab es eine außergerichtliche Einigung und Google wird die Sperre aufheben. Die Pro-Life-Gruppe wollte bei Google einen bezahlten Ad-Sense-Link auf die Seite setzen, der immer dann erscheinen sollte, wenn das Wort "abortion" in die Suchmaschine eingegeben wird. Google hatte das Vorhaben unter dem Vorwand, dass Anzeigen mit "Inhalten, welche Abtreibungsthemen und religiöse Themen vermischen" nicht gestattet sind. Gleichzeitig hatte Google allerdings Inserate toleriert, in denen für Abtreibung geworben wurde.

Werbung
messstipendien

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Franziskus lädt zum Krisengipfel nach Rom (74)

Satan, der Große Ankläger, gegen das wahre Leben des Christen (67)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (47)

Franziskus-Buch: Kurzbeschreibung kritisiert Papst Benedikt XVI. (45)

„Spiegel“ leakt vorab Ergebnisse der DBK-Missbrauchsstudie (40)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Neue Bombe im Vatikan: Zeitung nennt Namen der 'Homo-Lobby' (33)

Die Vollmacht des Hirten (32)

US-Kardinal Wuerl vor Rücktritt! (31)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (29)

Bischof: Nicht Klerikalismus, sondern Unmoral ist Ursache der Skandale (27)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Kritik am „fröhlichen“ Foto bei Missbrauchskrisensitzung (25)

Cupich zu Missbrauch: Kirche hat ‚größere Agenda’ (23)