19 September 2008, 12:05
Lebensschützer gewinnen gegen Google
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Pro-Life'
Google muss ab sofort auch Pro-Life-Gruppen Werbeplatz einräumen - Ein brititsche Lebensrechtsorganisation erzwingt vor Gericht, dass Google Lebensschützern keinen Werbeplatz verweigern darf

London (www.kath.net)
Religiöse Organisationen dürfen künftig auf der Web-Seite von Google Anzeigen schalten, die vor Abtreibung warnen und für das Leben werben. Dies berichtet die Internetzeitung Heise unter Berufung auf die britische Zeitung Independent. Vor einigen Monaten hatte die britischen Pro-Life-Organisation "The Christian Institute" das Internetunternehmen verklagt. Jetzt gab es eine außergerichtliche Einigung und Google wird die Sperre aufheben. Die Pro-Life-Gruppe wollte bei Google einen bezahlten Ad-Sense-Link auf die Seite setzen, der immer dann erscheinen sollte, wenn das Wort "abortion" in die Suchmaschine eingegeben wird. Google hatte das Vorhaben unter dem Vorwand, dass Anzeigen mit "Inhalten, welche Abtreibungsthemen und religiöse Themen vermischen" nicht gestattet sind. Gleichzeitig hatte Google allerdings Inserate toleriert, in denen für Abtreibung geworben wurde.

Werbung
syrien2

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Brasiliens neuer Außenminister: Klimawandel ‚marxistische Ideologie’ (55)

Jedermann für jedermann? Und Gott? (52)

Kardinal: „Es ist aber besser, an Hunger zu sterben“ (37)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Müller: Theologie in Deutschland für Weltkirche nicht repräsentativ (24)

Vatikan reist mit hochrangiger Delegation zu UN-Migrationsgipfel (23)

SPD-Jungpolitiker: Wenn das abgetriebene Kind auf dem OP-Tisch stöhnt (20)

Der Papst und Weihbischof Elegantis Homosexuellen-Tabu (16)

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (16)

Müller: „Benedikt XVI. ist ein Theologe im Rang der Kirchenväter“ (15)

CDU-Landtagsabgeordneter Ismail Tipi auf Facebook gesperrt (14)

„Es hat in meinem Leben nie eine Kirchen-Situation gegeben wie heute“ (13)

Zollitsch-Satz „sehr katholisch“ (12)

Italienische Regierung für Kreuze und Krippen in Klassenzimmern (11)

Bereite Dich auf das große Fest vor! (11)