18 August 2008, 10:51
Südtirol: Josef Matzneller zum Diözesanadministrator gewählt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bischöfe'
Der Sterbegottesdienst für Bischof Wilhelm Egger findet am kommenden Donnerstag, 21. August 2008, um 15 Uhr im Dom zu Brixen statt.

Bozen-Brixen (kath.net) Josef Matzneller wurde am Sonntag einstimmig zum Diözesanadministrator gewählt. Das teilt die Diözese Bozen-Brixen mit. Durch den Tod von Diözesanbischof Wilhelm Egger wurde der bischöfliche Stuhl in der Diözese Bozen-Brixen vakant. Mit dem Eintritt der Sedisvakanz geht die Leitung der Diözese bis zur Bestellung eines Diözesanadministrators auf das Kollegium der Konsultoren über.

Werbung
christenverfolgung


Das Kollegium der Konsultoren wurde am Sonntag einberufen und hat einstimmig Josef Matzneller zum Diözesanadministrator gewählt. Der Diözesanadministrator hat (mit bestimmten Ausnahmen) die Rechte und Pflichten eines Diözesanbischofs. Das Amt des Diözesanadministrators erlischt in der Regel mit der Inbesitznahme des Bistums durch den neuen Bischof.

Der Diözesanadministrator Josef Matzneller bittet alle Gläubigen, Bischof Wilhelm Egger in ihr Gebet einzuschließen und teilt mit, dass am Sonntag und am Montag jeweils um 20 Uhr im Dom zu Bozen der Rosenkranz für Bischof Egger gebetet wird. Am Dienstag, 19. August 2008, findet um 15 Uhr das Requiem im Dom zu Bozen statt. Diözesanadministrator Josef Matzneller wird diesem Gottesdienst vorstehen.

Im Anschluss daran wird Bischof Egger in die Kirche des Priesterseminars überführt und dort aufgebahrt. Am Abend des 19. und 20. August wird jeweils um 20 Uhr der Rosenkranz für Bischof Egger in der Kirche des Priesterseminars gebetet.

Beigesetzt wird Bischof Wilhelm Egger im Querschiff des Doms zu Brixen. Dem eigentlichen Sterbegottesdienst am Donnerstag um 15 Uhr im Dom von Brixen wird - ersten Angaben zufolge - der Patriarch von Venedig, Kardinal Angelo Scola, vorstehen, wie kath.net erfahren konnte.

Am Beerdigungstag sollen um 12 Uhr mittags zum Zeichen der Trauer die Glocken aller Pfarrkirchen läuten (Schiedumläuten).


Foto: © Diözese Bozen-Brixen

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (67)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (57)

Altbischof Kamphaus: „Ich habe schwere Schuld auf mich geladen“ (52)

Papst wünscht Stärkung der Laien (49)

Das Logo unter der Lupe (43)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (41)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

Ein Gitter schützt den Reichtum (26)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (22)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

Zusammenhang zwischen Verhütungsmentalität und Gender-Ideologie (14)

„Götzendienst im Vatikan…“ (13)

„An den eigentlichen Problemen vorbei“ (12)

Keine Spätabtreibung sondern Totschlag - Bewährungsstrafe (11)

Bischof em. Algermissen: „Kriege fallen nicht vom Himmel“ (10)