18 August 2008, 08:20
Kongreß ‚Freude am Glauben‘ in Fulda
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Glaube'
Unter den Referenten sind der Salzburger Weihbischof Andreas Laun, der Unternehmer Claus Hipp, Islamkenner Adel Theodor Khoury und die Autorin Gabriele Kuby.

Fulda (kath.net/bpf) Vom 12. bis 14. September findet in Fulda der Kongreß „Freude am Glauben“ statt, der vom Forum Deutscher Katholiken veranstaltet wird und in 2008 „Mit der Kirche die Zukunft gestalten!“ überschrieben ist. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von Johanna Gräfin von Westphalen und findet auch in diesem Jahr wieder im Fuldaer Kongreßzentrum Esperanto statt. Den Eröffnungsgottesdienst am Freitag, 12. September, um 13.30 Uhr im Hohen Dom zu Fulda wird Bischof Heinz Josef Algermissen feiern. Die Gläubigen aus der Diözese Fulda sind hierzu besonders herzlich eingeladen.

Werbung
christenverfolgung


Am Nachmittag wird der Kongreß um 15.30 Uhr durch Prof. Dr. Hubert Gindert und Alois Konstantin Fürst zu Löwenstein im Kongreßzentrum eröffnet. Abends wird um 20.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef ein Gebetsabend der Jugend „Feuer Gottes komm!“ angeboten. Am Samstag, 13. September, findet um 20 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Blasius eine Heilige Messe in der außerordentlichen Form des römischen Ritus mit Prälat Prof. Dr. Aloysius Winter (Fulda) statt, an die sich eine Gebetsnacht anschließt. Das Pontifikalamt zum Abschluß des Kongresses am Sonntag, 14. September, um 14 Uhr im Dom hält Kardinal Stanislaw Rylko (Rom), Präsident des Päpstlichen Rates für die Laien.

Das Hauptprogramm enthält wieder mehrere interessante Referate, unter anderem von Weihbischof Dr. Andreas Laun (Salzburg), Unternehmer Prof. Dr. Claus Hipp, Islamkenner Prof. Dr. Adel Theodor Khoury und Schriftstellerin Gabriele Kuby, sowie Podiumsgespräche zu den Themen „Kirche in Zukunft: Stütze der Gesellschaft oder Randgruppe?“ (Teilnehmer sind z. B. der Augsburger Bischof Dr. Walter Mixa und der Journalist Matthias Matussek) und „Ganzheitliche Bildung statt einseitiger Qualifizierung – der erzieherische Auftrag des Bildungswesens“. Wie bereits im vergangenen Jahr wird auch 2008 wieder ein eigenes Jugendprogramm mit vielen Impulsen und Workshops angeboten.

Eine Anmeldung wird bis zum 31. August erbeten. Weitere Auskünfte unter www.forum-deutscher-katholiken.de.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx möchte Zölibat für Priester aufweichen (107)

"Der Weg des Schismas ist nicht christlich" (104)

Vatikan stellt sich gegen deutsche Bischöfe! (78)

Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' (66)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (47)

EWTN: Arroyo verteidigt US-Katholiken gegen Papstkritik (39)

"Priestertum der Frau liegt nicht in unserer Verfügungsgewalt" (26)

Feigheit ist keine Tugend (21)

Eine Entscheidung mit Symbolwert und eine Entscheidung, die entlarvt (20)

Drei katholische Bischöfe werden zum Marsch für das Leben erwartet (19)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (19)

5. Oktober in Rom: Beten wir für die Kirche! (18)

„Ein Kreuzzug des Gebets und des Fastens“ (18)

Australien: Gesetz zwingt Priester zum Bruch des Beichtgeheimnisses (18)

Marienfigur geköpft – Täter verhaftet (15)