11 Juni 2008, 08:46
'Kath.net ist eine wertvolle Initiative von engagierten Katholiken'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'KATH.NET'
Bischof Kurt Koch, der Vorsitzende der Schweizer Bischofskonferenz, unterstützt KATH.NET - Start der KATH.NET-Sommer-Spendenaktion. Vergelt's Gott

Linz (www.kath.net) Die Kirche, verkorkste Glaubenshüterin, fixiert auf Sexualmoral, mit erhobenem Zeigefinger und ewiggestrig? Wer die Tagespresse liest, bekommt meist ein vollkommen falsches Kirchenbild vermittelt. Die christliche Botschaft wäre in der öffentlichen Meinung längst untergegangen, wären da nicht Medien, die zeigen wollen, was das Christentum wirklich kann.

Eines davon ist KATH.NET. Die mittlerweile größte deutschsprachige katholische Internetplattform, die seit 2001 läuft und von vielen Gläubigen,

Werbung
rosenkranz

Priestern und Bischöfen unterstützt wird, zeigt, dass die Kirche auch im 3. Jahrtausend etwas zu bieten hat.

Bischof Kurt Koch, der Vorsitzende der Schweizer Bischofskonferenz, meinte im Mai 2008 gegenüber KATH.NET: "Kath.net ist eine wertvolle Initiative von engagierten Katholiken. Ich informiere mich damit regelmässig und finde viele Originalstimmen, Interviews, Dokumente, die in anderen Medien nur gekürzt, verzerrt oder gar nicht erscheinen."

In kath.net finden Sie Berichte aus der christlichen Welt, Originaldokumente des Papstes, Buchtipps und vieles mehr. KATH.NET ist als private Initiative von jungen Katholiken nach dem Weltjugendtag in Rom im Jahr 2000 gegründet worden. Wie viele andere Evangelisations-Projekte ist auch KATH.NET
unabhängig und erhält keine kirchliche Finanzunterstützung.

Wir sind deswegen vor allem auf Spenden angewiesen. Ihre Spende hilft mit, dieses große Projekt der Neuevangelisierung weiterzuführen. Für unser Jahresbudget 2008 in der Höhe von 120.000 Euro fehlen noch knapp ein Drittel, das heißt etwa 40.000 Euro. Bitte helfen Sie uns jetzt.

Ein herzliches Dankeschön allen Leserinnen und Lesern, die uns in den letzten Wochen und Monaten bereits finanziell unterstützt haben. Möge Gott alle
Wohltaten reichlich vergelten.

Besonders hilfreich sind monatliche Daueraufträge. Derzeit wird jeden Monat von einem Priester für alle Spender die Heilige Messe gelesen.

Ihr KATH.NET-Team

Petra Knapp-Biermeier, Linda Noé, Roland Noé, Johannes Maria Schwarz, Stefan Maria Bolli, Christof Zellenberg, Adrienne Suvada, Maria Cavagno

Spendenkonto für Östereich:

Spendenkonto 01 00 31 44 26 bei der Oberösterreichische LandesbankAG (BLZ:
54000), IBAN: AT35 5400 0001 0031 4426, BIC: OBLAAT2L

Spendenkonto für Deutschland:

Konto-Nummer 362 541(BLZ 740 500 00) Sparkasse Passau Empfänger: Verein "KATH.NET", Mozartstr. 1, A-4020 Linz oder Konto-Nummer des Pfarramtes St. Michael (64683 Einhausen, Schulstr. 2): Konto-Nr. 4004 986 011 bei der
PAX-BANK (BLZ 37 060 193).

Bitte Name, Straße und PLZ bekannt geben.

Achtung: Nur über dieses Konto (via Pfarre St. Michael) sind Spendenbescheinigungen möglich. Diese werden automatisch bei genauer Angabe von Name + Adresse zugesandt.

Spendenkonto für die Schweiz:

Postcheque-Konto (PC-Konto) Nr: 90-760688-5 Vermerk KATH.NET, AT-Linz.

Spendenmöglichkeit auch durch PAYPAL oder durch KREDITKARTE:
Informationen hier!



Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx spendet 50.000 Euro für 'Schlepperkönig' und 'Team Umvolkung' (79)

Frauen auf allen Ebenen der Kirche mehr an Führungsaufgaben beteiligen (72)

Abtreibung ist wie ein Auftragsmord! (61)

Marx gab die 50.000 Euro an „Lifeline“ aus Hilfsetat des Erzbistums (53)

Jesuitenpater Wucherpfennig bleibt bei seinen Gay-Äußerungen (48)

Schick: Aktive Homosexuelle können nicht geweiht werden! (39)

"Abtreibung ist wie Auftragsmord! Darf der Papst das sagen?" (38)

War Kardinal Coccopalmerio bei Drogen-Homo-Party anwesend? (34)

„Sexueller Missbrauch ist auch in der Beichte geschehen“ (25)

Kardinal Wuerl tritt zurück (22)

Missbrauch des Missbrauchs (22)

„Mich verblüfft der geradezu aggressive Tonfall des Interviews“ (21)

Das rechte Beten (20)

Ägypten: 17 Todesurteile für Islamisten nach Anschlägen auf Christen (18)

Missbrauch: Bischof Wilmer will Akten zugänglich machen (16)