30 Mai 2008, 09:10
Rom: Polizei verbietet Homo-Demo bei Lateranbasilika
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Italien'
Der neue römische Bürgermeister Gianni Alemanno lässt eine geplante Homo-Provokation vor der Lateranbasilika nicht stattfinden

Rom (www.kath.net)
Die römische Stadtverwaltung hat eine geplante Homo-Provokation am Platz vor der Lateran-Basilika verboten. Dies berichtet die italienische Zeitung "Il giornale". Die Stadtpolizei hat damit eine frühere Erlaubnis für die Demo zurückgezogen. Als Begründung wurde jetzt angegeben, dass zur selben Zeit in der Kathedrale ein Choralkonzert stattfindet und die Demo daher als "Provokation" gesehen werden könnte.

Werbung
syrien2


Die Gruppe Arcigay, die die Demo am 7. Juni veranstalten möchte, bezeichnete die Entscheidung als "inakzeptabel". Auf dem Platz vor der Lateran-Basilika gab es immer wieder auch Kundgebungen der römischen Kommunisten. Hinter dem Verbot steht auch die neue Politik des neuen römischen Bürgermeisters Gianni Alemanno. Dieser sagte vor einigen Wochen wörtlich: "Ich respektiere die Homosexuellen, ich befürchte aber, dass die Gay Pride-Parade eine Form von sexuellem Exhibitionismus ist. Und ich bin gegen jegliche Form von Exhibitionismus, sowohl hetero-, als auch homosexuellen."


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (120)

Kardinal Pell zu sechs Jahren Haft verurteilt (49)

Nackt-Selfie-Bischof Zanchetta nimmt an Exerzitien mit Papst teil (44)

Historisch-kritische Bibelauslegung zerstört Grundlagen des Glaubens (36)

Norwegische evangelische Kirche entschuldigt sich für Lebensschutz (34)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (33)

Heimlicher „Höhepunkt“ des Evangelischen Kirchentags: „Vulven malen“ (33)

Wir sind „wirklich in tiefe Schuld geraten“ (31)

Papst Franziskus über 'Verschiedenheit der Religionen' (31)

"Die Schönheit Christi, des einzigen Erlösers" (25)

Das Bistum Chur steht dieser Sache „machtlos gegenüber“ (23)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (20)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)

Der Abschied von der Moral (20)

Papst: "tiefstes Mitgefühl" zum Tod von Kardinal Danneels (18)