zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/1781


England: Konfessionelle Schulen bald auch für Andersgläubige

Ein Parlamentarier der "Labour Party" fordert die Öffnung.
London (kath.net/CWNews)
In diesen Tagen werden im Unterhaus von England zwei mögliche Änderungen im Bezug auf die Erziehungsvorlage der Regierung besprochen, die von Frank Dobson, Parlamentarier der "Labour Party", eingebracht wurden. Der Politiker möchte erreichen, dass die britischen Konfessionsschulen ein Viertel ihrer Plätze an andersgläubige oder atheistische Kinder vergeben. Damit sollte eine Ausgrenzung der Schüler auf Grund ihres Glaubens verhindert werden.

Die muslimischen Schulen wären, wie eine englische Tageszeitung berichtete, dazu bereit, Schulkinder mit einer anderen Religion aufzunehmen. Die katholischen Schulen sind aber anderer Ansicht und weigern sich, diesem Beispiel zu folgen. Das Problem dabei ist, dass die meisten Konfessionsschulen staatliche Förderungen erhalten, woraus Frank Dobson folgert, dass solche Schulen allen Steuerzahlern zur Verfügung stehen sollten.