20 September 2007, 11:44
,Amnesty International’ organisiert weltweiten Protest gegen Nicaragua
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Homosexualität'
Die Organisation greift Nationen an, welche Homosexualität als ungeordnet betrachten, zum Beispiel Nicaragua.

Managua (www.kath.net/ LifeSiteNews.com) Die Organisation „Amnesty International“ (AI), die die Abtreibung kürzlich zu einem Menschenrecht erklärt hat, geht jetzt einen weiteren Schritt und greift Nationen wie Nicaragua an, die die Homosexualität verbieten.

Werbung
syrien1

Letzte Woche hat AI durch Partnerorganisationen internationale Proteste vor den nicaraguanischen Botschaften und Konsulaten in Deutschland, Kanada, Chile und Island organisiert. Gefordert wird, dass das gesetzliche Verbot der Homosexualität in Nicaragua außer Kraft gesetzt wird.

Homosexualität wird seit 1992 im Artikel 204 des Strafgesetzbuchs aufgelistet. Für homosexuelle Aktivitäten sowie Propaganda ist laut Gesetz eine Gefängnisstrafe vorgesehen; tatsächlich wird jedoch meist davon abgesehen.

Damit bleibt Nicaragua eines der letzten lateinamerikanischen Länder, das die Homosexualität unter Strafe stellt. Die überwiegend katholische Nation hat ebenso ein totales gesetzliches Verbot der Abtreibung unter allen Umständen im Jahr 2006 verabschiedet und damit starken internationalen Druck der Vereinten Nationen auf sich gezogen.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (62)

„Der Schutz des Lebens hat für die CDU überragende Bedeutung“ (56)

Der Traum alter Männer (46)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (36)

Anglikanische Kirche führt Feier für Transgender-Personen ein (35)

„Deutsche Bischöfe überschritten klar ihre lehramtliche Kompetenz“ (33)

R. I. P. Robert Spaemann (31)

Das wäre der Dschungel... (30)

Bischof: Keine Untersuchung eines möglichen eucharistischen Wunders (27)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Weihbischof Michael Gerber wird neuer Bischof von Fulda (26)

Zollitsch-Satz ist „sehr katholisch“ (23)

Was am Katholizismus so klasse ist: Die Verbindlichkeit! (22)

Argentinien: Erzbischof spricht von „einer Art klerikaler Homolobby“ (21)

Polen und Ungarn blockieren erfolgreich die „LGBTIQ-Rechte“ in der EU (20)