10 August 2007, 12:01
Katholiken sollen nicht an Gebetstreffen von Vassula Ryden teilnehmen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Vatikan'
Glaubenskongregation warnt in einer Stellungnahme erneut vor Vassula Ryden – Präfekt der Glaubenskongregation: "Bescheid von 1995, das Urteil der Kongregation über die untersuchten Schriften betreffend, ist weiterhin gültig."

Rom (www.kath.net)
In einer kürzlich veröffentlichten Stellungnahme gegenüber den Vorsitzenden der Bischofskonferenzen der Welt erklärte die Glaubenskongregation, dass die Teilnahme von Katholiken an Gebetstreffen der vermeintlichen orthodoxen Seherin Vassula Ryden „nicht passend“ sei wie CNA berichtet.

Werbung
benefizkonzert

In einer internen Mitteilung vom 25. Jänner 2007 beschreibt Kardinal William Levada, der Präfekt der Glaubenskongregation, dass er nach wie vor viele Briefe erhalten würde, die „um Klärung bezüglich der Schriften und Aktivitäten von Frau Vassula Ryden bitten, besonders die Gewichtung der Erklärung betreffend, die am 6. Oktober 1995 herausgegeben wurde“. Die Menschen würden auch immer wieder Anfragen bezüglich der Kriterien stellen, die in den örtlichen Kirchen befolgt werden solle, wenn es um die Verteilung von Schriften von Frau Vassula Ryden geht.

„Der Bescheid von 1995 betreffend das Urteil der Kongregation über die untersuchten Schriften ist weiterhin gültig“ sagte Levada.

Der Kardinal merkte an, dass Frau Ryden nach ihrem Treffen mit der Glaubenskongregation „einige problematische Punkte klargestellt habe, die in ihren Schriften auftauchten, auch über die Natur ihrer Schriften, die nicht als göttliche Offenbarungen sondern vielmehr als ihre persönlichen Meditationen präsentiert werden.“

Abschließend wiederholt die Glaubenskongregation in ihrem Schreiben, dass es „nicht passend für Katholiken sei, an Gebetstreffen teilzunehmen, die von Frau Ryden organisiert worden sind.“ Außerdem sollten sich die Gläubigen bei ökumenische Treffen strikt an die Anordnungen des Ökumenischen Direktoriums, an das Kirchenrecht (Canon 215; Canon 223, &2; Canon 383, &3) sowie an die Anordnungen der lokalen Bischöfe halten.“

KATHPEDIA: Vassula

Diskussion im Forum

Foto: (c) www.tlig.org







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Papst liest "zum Schutz seiner Gesundheit" keine kritischen Blogs (81)

"Ich missachte keinen Menschen, der homosexuelle Neigungen hat" (40)

Diözese Linz: Paarsegnung für Homosexuelle zum Valentinstag (38)

Kardinal Müller: „Suizidale Modernisierung“ der Kirche (37)

Evangelischer Superintendent möchte Laun 'rechtlich verfolgen' lassen (33)

3 x Fake-News bei Spiegel-Bericht über Laun - Keine Schönborn-Antwort (26)

Katholische Sexualmoral (22)

„Man kann eine homosexuelle Verbindung nicht segnen“ (22)

Segnung von Homopaaren? Bistümer Paderborn und Aachen antworten (21)

Eine Bananenrepublik ohne Bananen (20)

Kardinal Schönborn: Kritik an Bischof Laun, Schweigen zu Homo-Segnung (17)

Redakteur eines Jesuitenmagazins bezeichnet sich als ‚Kommunist’ (16)

Schulschließungen in Hamburg – Katholiken wenden sich an Papst (16)

Junge Schänder einer Marienfigur müssen Mohammeds Marien-Lob lernen (16)

Kardinal Cupichs Amoris-laetitia-Seminare mit umstrittenen Referenten (16)