14 Juni 2007, 11:39
Vatikansprecher: Motu proprio zur Alten Messe kommt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Vatikan'
P. Federico Lombardi, der Pressesprecher des Vatikans, bestätigte am Mittwoch gegenüber KATH.NET, dass der Papst das Schreiben noch in diesem Jahr veröffentlichen wird.

Wien (www.kath.net)
Vatikansprecher P. Federico Lombardi hat am Mittwoch in Wien im Gespräch mit KATH.NET bestätigt, dass das Motu proprio zur „Alten Messe“ durch Papst Benedikt auf jeden Fall kommen wird. Angesprochen auf die Frage des Termins meinte Lombardi, der genaue Zeitpunkt sei noch nicht bekannt; die Veröffentlichung sei jedoch für dieses Jahr zu erwarten.

Werbung
werweiss

Über die Veröffentlichung des Schreibens gibt es seit Monaten Spekulationen. In den letzten Wochen haben bereits hochrangige Kardinäle des Vatikans bestätigt, dass ein Motu proprio kommen wird. Darin soll festgehalten werden, dass jeder Priester die Heilige Messe auch im tridentinischen Ritus feiern darf.

Diskussion im Forum

KATHPEDIA: Lombardi

Foto: (c) kath.net; KATH.NET-Kurz-Interview mit P. Lombardi








Kath.net bittet um Ihre Fastenspende!
Vergelt's Gott!

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Kardinalstaatssekretär Parolin: Keine Reform des Zölibats geplant (52)

Bischof Oster kritisiert liberale Theologen (50)

'Pefeca' statt Pegida! (41)

Papst erzählt von aufgebrachtem Anruf von Kanzlerin Merkel (37)

Kirchenvertreter kritisieren 'Alternative für Deutschland' scharf (35)

Kölner Stadtanzeiger: 'Woelki revidiert Meisner-Entscheidung' (31)

Muslimische Security beleidigt im LaGeSo christliche Flüchtlinge (28)

Kardinal Sarah unterstreicht die Bedeutung der Stille in der Liturgie (28)

'Badische Zeitung' verleumdet Katholiken (27)

Freiburger Erzbischof verteidigt Vortrag bei Katholikenforum (25)

'Herzlichst, Ihr Fachmagazin für schlechte Katholiken' (23)

'Ohne Eliten geht es nicht' (22)

Prälat Imkamp: Kirchen Teil einer 'Basta-Republik' (15)

Uni schließt Raum der Stille nach Schwierigkeiten mit Muslimen (13)

CDU-Vize Klöckner: Deutschland ist kein Selbstbedienungsladen (11)