14 Juni 2007, 11:39
Vatikansprecher: Motu proprio zur Alten Messe kommt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Vatikan'
P. Federico Lombardi, der Pressesprecher des Vatikans, bestätigte am Mittwoch gegenüber KATH.NET, dass der Papst das Schreiben noch in diesem Jahr veröffentlichen wird.

Wien (www.kath.net)
Vatikansprecher P. Federico Lombardi hat am Mittwoch in Wien im Gespräch mit KATH.NET bestätigt, dass das Motu proprio zur „Alten Messe“ durch Papst Benedikt auf jeden Fall kommen wird. Angesprochen auf die Frage des Termins meinte Lombardi, der genaue Zeitpunkt sei noch nicht bekannt; die Veröffentlichung sei jedoch für dieses Jahr zu erwarten.

Werbung
gebetsanliegen

Über die Veröffentlichung des Schreibens gibt es seit Monaten Spekulationen. In den letzten Wochen haben bereits hochrangige Kardinäle des Vatikans bestätigt, dass ein Motu proprio kommen wird. Darin soll festgehalten werden, dass jeder Priester die Heilige Messe auch im tridentinischen Ritus feiern darf.

Diskussion im Forum

KATHPEDIA: Lombardi

Foto: (c) kath.net; KATH.NET-Kurz-Interview mit P. Lombardi






Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
meist kommentierte Artikel

Oster: Keine reguläre Eucharistie für wiederverheiratete Geschiedene! (51)

Gänswein: Papst redet «zuweilen etwas unpräzise, ja flapsig» (44)

Gänswein kritisiert deutschen Weg bei Kirchenaustritten (43)

#AxtAttentat – Es fehlen Stellungnahmen! (37)

Zeitung: Kardinal Müller Kandidat für Mainzer Bischofssitz (36)

Publizistin an Bischof Oster: Muslime schweigen nicht zu Gewalt (30)

Papst erlässt neue Vorschriften für kontemplative Frauenorden (30)

Priester ‚wundert sich’ über spontane Wortmeldungen des Papstes (26)

«Osservatore Romano» weist Kritik an «Amoris laetitia» zurück (22)

In den USA tobt ein Toilettenstreit (20)

Das Kind beim Namen nennen! (20)

Oster an Muslime: 'Steht endlich gemeinsam auf gegen den Wahnsinn!' (18)

Keine Terroranschläge – nirgends! (16)

Polizeigewerkschaft: Twitter-«Klugscheißerei» unerträglich (15)

Klare Sprache, nicht politisch korrekte seichte Rede (15)