08 Februar 2007, 12:10
Stift Heiligenkreuz zur Päpstlichen Hochschule erhoben
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Theologie'
An der Theologische Hochschule unterrichten zwei Bischöfe - Neuer Rektor ist P. Karl Wallner - In Zukunft möglicherweise auch Lizenziat und Doktoratsstudium

Heiligenkreuz (www.kath.net)
Papst Benedikt XVI. hat am 28. Jänner 2007 die Theologische Hochschule im Stift Heiligenkreuz zur „Päpstlichen Hochschule“ erhoben. Dies gab das Stift am Donnerstag bekannt. Die Hochschule, die 1802 gegründet wurde, erlangt damit eine größere Selbständigkeit gegenüber den österreichischen Fakultäten, von denen wir in der Anerkennung der Studien bisher abhängig waren. Bei den Studienplänen wird sich vorerst nichts ändern. An der Päpstlichen Hochschule kann man Fachtheologie im Diplomstudium studieren. Für besondere Fälle gibt es auch das Angebot des „Dritten Bildungsweges“. Möglicherweise wird man in Zukunft auch ein Lizenziat oder ein Doktorat absolvieren können. Außerdem gibt es einen Theologischen Grundkurs für Nicht-Maturanten zur Vorbereitung auf die Studienberechtigungsprüfung, die an der Universität Wien abgelegt werden kann. Diese Studienberechtigungsprüfung steht seit 2005 allen EU-Bürgern offen, also auch Nicht-Österreichern. Heiligenkreuz hat ein in den letzten Jahren ein eindrucksvolles Wachstum vollzogen. Derzeit studieren an der Hochschule 167 Studierende (1999 war es im Vergleich nur 63), davon 113 Ordensleute und Priesteramtskandidaten. Von den insgesamt 37 Lehrenden sind 13 ordentlichen Professorinnen und Professoren.

Werbung
christenverfolgung

Der Zustrom kommt vor allem aus dem Zisterzienserorden, aber auch durch Seminaristen aus österreichischen und deutschen Diözesen, sowie aus „Neuen Gemeinschaften“, die sich teils sogar ausdrücklich zum Zweck des Studiums im Umkreis von Heiligenkreuz angesiedelt haben. Insbesondere sind hier zu nennen das diözesane Missionskolleg „Redemptoris Mater“ des neokatechumenalen Weges in Sparbach und die „Gemeinschaft der Seligpreisungen“ mit ihrem deutschsprachigen Studienhaus in Hinterbrühl. In Heiligenkreuz studieren aber auch über die Vermittlung von Pro Oriente orthodoxe Studenten aus Russland. Die konkrete Leitung der Hochschule obliegt dem derzeitigen Rektor P. Karl Wallner. An der Hochschule unterrichten auch zwei Bischöfe, der Salzburger Weihbischof Andreas Laun und der Grazer Weihbischof Franz Lackner.

KATHPEDIA: Stift Heiligenkreuz

Foto: (c) Stift Heiligenkreuz, Kardinal Ratzinger bei einem früheren Besuch

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (122)

Eine moralische Pflicht zum 'Kirchenaustritt'? (106)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (64)

Der Abschied von der Moral (53)

Kardinal Pell zu sechs Jahren Haft verurteilt (49)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (41)

Nicht richten, nicht verurteilen, immer geben und großherzig sein! (38)

Heimlicher „Höhepunkt“ des Evangelischen Kirchentags: „Vulven malen“ (34)

Wir sind „wirklich in tiefe Schuld geraten“ (31)

Papst Franziskus über 'Verschiedenheit der Religionen' (31)

"Die Schönheit Christi, des einzigen Erlösers" (25)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (24)

Das Bistum Chur steht dieser Sache „machtlos gegenüber“ (23)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)

„Von welchem Planeten stammen unsere kirchlichen Leiter?“ (18)