zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/15486

15 Dezember 2006, 12:51
‚Pro multis’-Diskussion: Deutschsprachige Messbücher werden geändert

Die Änderung dürfte in den nächsten Jahren erfolgen. Unter anderem wird die korrekte Übersetzung für "pro multis" darin aufgenommen.
Rom (www.kath.net)
Die deutschsprachigen Messbücher werden überarbeitet. Dies bestätigte der Generalsekretär der Schweizer Bischofskonferenz gegenüber KATH.NET. Unter anderem dürfte die Übersetzung des lateinischen „pro multis“ - „für viele“ – korrigiert werden; dies wurde bislang mit „für alle“ übersetzt. Der Papst wünsche diese Änderung, hieß es von Seiten der Bischofskonferenz.

Der Vatikan stellte bereits im November in einer Erklärung klar, dass die „pro multis“-Übersetzung in einigen Sprachen geändert werden müsse. In den Messbüchern mehrerer Sprachen wurde dies mit „für alle“ übersetzt, darunter auch im deutschsprachigen Messbuch. Kardinal Francis Arinze, der Präfekt der Gottesdienstkongregation, hat in einem Schreiben an die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen die Entscheidung des Vatikans mitgeteilt. Mit der Fertigstellung einer überarbeiteten Version des deutschsprachigen Missale kann frühestens 2007 gerechnet werden.

Vatikan veröffentlicht 'Pro multis'-Klarstellung

Diskussion im Forum

KATHPEDIA: Eucharistie

Foto: Klemens Hrovath