24 Oktober 2006, 10:22
Fallaci vermachte ihre Bücher der Lateran-Universität
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bildung'
Die italienische Intellektuelle starb im September an Krebs. Ihre Bücher und Schriften werden jetzt in der Lateran-Universität aufbewahrt.

Rom (www.kath.net / CWNews) Die im September verstorbene italienische Journalistin und Schriftstellerin Oriana Fallaci hat die meisten ihrer Bücher und Manuskripte der päpstlichen Lateran-Universität vermacht, wie Rektor Bischof Rino Fisichella bekannt gab.

Werbung
barmherzigkeit

Die 76-jährige Autorin, eine Agnostikerin, hatte mehrere äußerst islamkritische Bücher veröffentlicht. Der Westen müsse sein kulturelles Erbe verteidigen, forderte sie. Im Sommer 2005 war sie von Papst Benedikt XVI. zur Privataudienz empfangen worden.






Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Klarstellungen. Der Zölibat? Bedeutend mehr als ‚Disziplin’ (73)

Schönborn: Kein Verständnis für Widerstand gegen Papst Franziskus (64)

Bischof Oster: 'Ja, natürlich gibt es die Hölle' (27)

500 Jahre Reformation 'feiern'? (27)

'Mich enttäuscht die undifferenzierte Kritik katholischer Bischöfe' (23)

Kölner Domradio: Warum keine digitale Ausgabe der Einheitsübersetzung? (22)

Es droht ein drastischer Mangel an evangelischen Pfarrern! (16)

N24: 'Die plötzliche Merkel-Begeisterung der Katholiken irritiert' (15)

Liturgischer Missbrauch ist ungerecht! (14)

Papst schließt sich mexikanischen Protesten gegen 'Homoehe' an (11)

Italien: Kritik an Nachrichtensprecherin mit Kreuz an der Halskette (11)

Sind Werbekataloge Werkzeuge des Teufels? (10)

Muslimischer Schlepper warf Christen ins Meer (10)

'Um die Flüchtlinge erfolgreich zu integrieren, müssen die Deutschen…' (9)

Sexuelle Vielfalt darf kein Lernziel des Unterrichts sein (9)