24 Oktober 2006, 10:22
Fallaci vermachte ihre Bücher der Lateran-Universität
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bildung'
Die italienische Intellektuelle starb im September an Krebs. Ihre Bücher und Schriften werden jetzt in der Lateran-Universität aufbewahrt.

Rom (www.kath.net / CWNews) Die im September verstorbene italienische Journalistin und Schriftstellerin Oriana Fallaci hat die meisten ihrer Bücher und Manuskripte der päpstlichen Lateran-Universität vermacht, wie Rektor Bischof Rino Fisichella bekannt gab.

Werbung
messstipendien

Die 76-jährige Autorin, eine Agnostikerin, hatte mehrere äußerst islamkritische Bücher veröffentlicht. Der Westen müsse sein kulturelles Erbe verteidigen, forderte sie. Im Sommer 2005 war sie von Papst Benedikt XVI. zur Privataudienz empfangen worden.







Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

'Tagespost' zur Malta-Entscheidung: Faktisches Schisma (82)

Die geparkten Christen mit ihrem Leben im Kühlschrank (65)

Die 'Amoris Laetitia'-Verwirrung geht weiter (61)

'Und da soll ich mäkeln?' (57)

Synodensekretär: 'Amoris laetitia' wird positiv aufgenommen (55)

Die 'Amoris laetitia'-Kontroverse wird Folgen für die Kirche haben (46)

Wo Kardinal Marx die roten Linie zieht – und wo nicht! (44)

Die Seele, die sitzen bleibt und nur zuschaut (39)

Drei Bischöfe aus Kasachstan starten Gebetsaufruf für Franziskus (35)

'Hochwürdige Herren, haltet endlich die Klappe!' (34)

Kardinal: Papst-Schreiben ist Grund für Spaltung unter Bischöfen (34)

Papst will Paul VI. auch heilig sprechen (32)

Vatikan würdigt Luther mit Briefmarke (28)

US-Bischof Lopez: Kommunion nur für enthaltsame Wiederverheiratete! (28)

Kein 'Rant' ohne Polarisierung (25)