24 Oktober 2006, 10:22
Fallaci vermachte ihre Bücher der Lateran-Universität
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bildung'
Die italienische Intellektuelle starb im September an Krebs. Ihre Bücher und Schriften werden jetzt in der Lateran-Universität aufbewahrt.

Rom (www.kath.net / CWNews) Die im September verstorbene italienische Journalistin und Schriftstellerin Oriana Fallaci hat die meisten ihrer Bücher und Manuskripte der päpstlichen Lateran-Universität vermacht, wie Rektor Bischof Rino Fisichella bekannt gab.

Werbung
irak

Die 76-jährige Autorin, eine Agnostikerin, hatte mehrere äußerst islamkritische Bücher veröffentlicht. Der Westen müsse sein kulturelles Erbe verteidigen, forderte sie. Im Sommer 2005 war sie von Papst Benedikt XVI. zur Privataudienz empfangen worden.






Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Roma locuta - Die Synode sagt Nein! (76)

Kardinal Kasper zu Zenit-Tonband: Kein Kommentar! (74)

Bischöfe geteilter Meinung über wiederverheirateten Geschiedene (60)

Kardinal Marx mit Familiensynoden-Text nicht richtig zufrieden (53)

Kardinal Schönborn: Lehre kann sich nicht ändern aber entwickeln (45)

Mediengezwitscher, Manipulationen und die Wirklichkeit (44)

Bischof Oster erwartet keine radikalen Änderungen der Ehe-Lehre (34)

Philologenverband warnt vor «Pornografisierung» der Schule (33)

US-Erzbischof Chaput: Gesamt der Synodenbotschaften 'konfus' (33)

Bischof: «Nein» zu Homosexuellen-Aussagen aus beiden Lagern (33)