12 Oktober 2006, 12:21
Verfilmung von Lewis’ ,Dienstanweisungen an einen Unterteufel’ geplant
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Lewis'
Es gibt erste Gespräche über die Verfilmung des C.S. Lewis-Klassikers, der Einblick in die menschliche Natur und die Kunst der dämonischen Verführung gibt.

London (www.kath.net) Das beliebte Buch „Dienstanweisungen an einen Unterteufel“ (original „The Screwtape Letters“) des britischen Erfolgsautors C.S. Lewis soll jetzt verfilmt werden, wie Narniaweb berichtet.

Der bekannte Produzent Ralph Winter („X-Men“) ist mit Randall Wallace, dem Drehbuchschreiber von „Braveheart“, über die Verfilmung des 1942 veröffentlichten Lewis-Klassikers im Gespräch. Als Filmverleiher wird Walden Media in Betracht gezogen, Details müssen allerdings erst mit dem C.S. Lewis-Nachlass geklärt werden.

Werbung
ninive 4

„Dienstanweisungen an einen Unterteufel“ beschreibt den Briefwechsel des höllischen Unterstaatssekretärs Screwtape mit seinem unerfahrenen Neffen Wormwood, der einen jungen englischen Gentleman auf die schiefe Bahn bringen soll. In 31 Briefen gibt Screwtape seinem nicht minder teuflischen Neffen Einblick in die menschliche Natur und die Kunst der dämonischen Verführung.

Der Autor C.S. Lewis wurde 1898 in Nordirland geboren. Nach seiner Promotion in klassischer Philologie und Philosophie arbeitete er als Literaturwissenschaftler. Er hatte den Lehrstuhl für Englische Literatur des Mittelalters und der Renaissance an der Universität Cambridge inne.

Daneben verfasste er zahlreiche Bücher und apologetische Schriften. Durch „Dienstanweisungen an einen Unterteufel“ wurde C.S. Lewis berühmt und schaffte es 1947 sogar auf die Titelseite des Time Magazins. Erst Ende 2006 war die Verfilmung des Lewis-Romans „Der König von Narnia“ in den Kinos zu sehen.

KATHPEDIA: C. S. Lewis

Foto © Brendow Verlag

Der C. S. Lewis – Klassiker:
Dienstanweisungen für den Unterteufel
Neuausg. Illustrationen von H. E. Köhler. 19 cm
15. Auflage
Seitenzahl: 139
Preis: 9,50 Euro

Alle Bücher, CDs und DVDs können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung CHRIST-MEDIA (Auslieferung Österreich und Deutschland) und der Buchhandlung Immanuel (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch nur Inlandportokosten.

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Linksliberale Unterschriften für Franziskus - Irrlehrer willkommen! (115)

Hochschule Heiligenkreuz distanziert sich von Unterschriftenaktion (53)

'Bin fassungslos, dass sich das ZdK für Islam-Feiertag ausspricht' (51)

Papst mahnt mit Jüngstem Gericht zu Hilfe für Hungernde (47)

Beifall für veröffentlichte Meinung ist kein theologisches Kriterium (31)

Papst Franziskus, Kardinal Sarah und Magnum principium (30)

Medien: Polnische Bischofskonferenz kritisch gegenüber Amoris laetitia (25)

„Sie melden: ‚Ich bin ein Gegner der Abtreibung‘“ (22)

Bischof Oster nennt katholisch.de-Überschrift 'Armutszeugnis'. UPDATES (20)

Katholisches Weltfamilientreffen 2018: Homo-Paare willkommen (20)

'profil': Papst kritisiert Kardinal Schönborn (18)

Sternberg (ZdK): 'Ich habe keinen Muslimfeiertag gefordert' (15)

Demütiger Beitrag für ein besseres Verständnis des Motu Proprio (14)

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr (12)

"Islamisierung": Kein Widerspruch zwischen Papst und Schönborn (11)