08 Oktober 2006, 02:34
Gehört der künftige UN-Generalsekretär zur Mun-Sekte?
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'UNO'
"Vereinigungskirche" gewinnt offenbar an Einfluss auf Vereinte Nationen.

Berlin (www.kath.net/idea)
Hat der wahrscheinlich nächste UN-Generalsekretär, der Südkoreaner Ban Ki-mun, Verbindungen zur Mun-Sekte? Amerikanischen Medienberichten zufolge bezeichnet sich Ban als nicht konfessionell gebundenen Christen. Dieser Begriff wird von Anhängern der „Vereinigungskirche“ des Koreaners Sung Myung Mun verwendet, bestätigte der Sekten- und Weltanschauungsbeauftragte der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Thomas Gandow, auf Anfrage von idea. „Es kann natürlich sein, dass Ban auch irgendeiner christlichen Splittergruppe angehört – dann sollte er sich allerdings um eine andere Wortwahl bemühen.“ Für die Echtheit der Berichte über eine mögliche Sektenmitgliedschaft Bans spreche, dass sie unkommentiert über interne Mailinglisten der Mun-Sekte verbreitet worden seien.

Werbung
KiB Kirche in Not

Welternährungsprogramm: Designierte Leiterin gehörte Sekte an

Auch an anderen leitenden Positionen der Vereinten Nationen haben den Berichten zufolge Kontaktpersonen der Mun-Sekte an Einfluss gewonnen. So war die designierte Leiterin des UN-Welternährungsprogramms, Josette Sheeran, bis 1996 selbst Mitglied der Sondergemeinschaft. Erst unmittelbar vor einer Karriere im Staatsdienst konvertierte sie zum Protestantismus. Die 1954 von Sung Myung Mun gegründete Vereinigungskirche hat weltweit etwa zwei Millionen Anhänger. Ihr Gründer behauptet, dass Jesus als Messias gescheitert sei, weil er keine Familie gegründet habe. Er, Mun, sei berufen, diese Aufgabe zu vollenden. Neben der Zeitung „Washington Times“ kontrolliert die wirtschaftlich erfolgreiche Sekte auch die amerikanische Nachrichtenagentur UPI. Im kommunistischen Nordkorea soll sie 70 Prozent der Anteile am einzigen Autoproduzenten Pyonghwa Motors halten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (82)

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (66)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (49)

Edmund Stoiber übt Kritik an Kardinal Marx (29)

Innsbruck: Muslimische Taxifahrer lehnen Mitnahme von Hunden ab (25)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (25)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

McCarrick: Strategien eines typischen Missbrauchstäters (19)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Evangelische Kirchengemeinde versteigert Gottesdienstthema auf ebay (14)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Professor fordert Rücknahme der Entlassungen am Johannes-Paul-Institut (13)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (12)

Raus mit denen, aber hurtig? (9)

Maria, unsere Mutter, Tor des Himmels (7)