28 Juli 2006, 14:27
Hatte Fatima-Seherin Lucia weitere Erscheinungen?
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Fatima'
Ein Buch der Superiorin des Ordens enthüllte interessante Details über das Leben der Fatima-Seherin und räumt mit Spekulationen auf, es gebe weitere Fatima-Geheimnisse.

Fatima (www.kath.net)
Die letzte Fatima-Seherin hatte möglicherweise in ihrer Klosterzelle weitere Erscheinungen der Muttergottes. Das geht aus einem Buch hervor, das die Superiorin jenes Karmel-Konvents in Coimbra verfasste, in dem Schwester Lucia dos Santos 50 Jahre verbrachte.

In dem Werk sind bislang unbekannte Details über die berühmte Seherin von Fatima veröffentlicht. Aus den Aufzeichnungen in „Our Memories of Sister Lucia“ („Unsere Erinnerungen an Schwester Lucia“) geht hervor, dass Lucia in ihrer Zelle im Nonnenkloster möglicherweise weitere Erscheinungen der Muttergottes hatte.

Werbung
syrien2

Schwester Maria Celina de Jesus Crucificado, die Superiorin des Klosters, schreibt auf die Frage, wie oft die Muttergottes dort erschienen sei: „Wir wissen es noch immer nicht. Aber eines Tages sah ich etwas, was mir zeigte, mit welcher Einfachheit sie sich sowohl den normalen Alltagsdingen als auch den übernatürlichen Dingen näherte. Es war am 26. Mai 2003. Ich ging mit Schwester Lucia zu einem Bild vom Unbefleckten Herzens Mariens, um dort ein Foto mit ihr zu machen. Als ich damit fertig war, starrte Lucia weiter auf das Bild. Ich störte sie nicht. Dann drehte sie sich zu mir um und rief: ,Unsere Liebe Frau weint!’ Ich denke, dass Schwester Lucia aufgrund ihrer außergewöhnlichen Reinheit und ihrer ,Schlichtheit’ Empfängerin von so vielen Visionen war, die niemand sonst wahrnehmen konnte.“

Die Superiorin schreibt in dem Buch auch über das 3. Fatimageheimnis und die Spekulationen, die es dazu gab. Sie hält fest, dass Schwester Lucia über diese Spekulationen aufgebracht gewesen sei. „Aufgrund der Polemiken, die von bestimmten Gruppen geschürt wurden, die über den Text des 3. Geheimnisses nicht glücklich waren, kam ein Sondergesandter des Vatikans, um Lucia nochmals zu befragen. Sie teilte mit, es gebe sonst nichts mehr zu enthüllen.“

Schwester Maria Celina de Jesus Crucificado befragte später die Fatima-Seherin noch einmal persönlich. „Eines Tages sagte ich zu ihr: ,Schwester Lucia, es gibt Menschen, die behaupten, dass es noch ein Geheimnis gibt!’ Lucia antwortete dann: ,Wenn sie wissen, dass es noch ein anderes Geheimnis gibt, dann sollen sie es bekannt machen! Ich weiß von keinem anderen! Manche Menschen sind nie zufrieden. Man sollte das nicht beachten.“

Die berühmte Seherin starb am 13. Februar 2005 im Alter von 97 Jahren.

KATHPEDIA: Fatima

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Wir werfen Ihnen vor, Ihr geistliches Amt zu missbrauchen!" (157)

AfD-Abgeordneter auf offener Straße zusammengetreten (94)

Kardinal Marx gegen Begriff "christliches Abendland" (58)

Europäischer Gerichtshof zum deutschen „Homeschooling“-Verbot (44)

Nackte 'Pieta' und Lesbenbild im Pfarrhof des Wiener Stephansdoms (34)

Johannes Hartl: „Auch Christen können Depressionen haben“ (31)

Strebt die Mehrheit der deutschen Diakone ein Schisma an? (27)

Ex-Vatikandiplomat fordert McCarrick zu öffentlicher Reue auf (26)

Kardinal Wuerl wusste seit 2004 von Missbrauchsfällen durch McCarrick (25)

Geld regiert die Kirchenwelt (22)

'Wir haben keine Meinungsfreiheit in Deutschland!' (19)

Marx verleugnet zum wiederholten Mal das Christentum (19)

Polen: 38 Prozent der Katholiken nehmen an Sonntagmesse teil (18)

Päpstliche Visitation der Diözese Gurk-Klagenfurt wird ausgeweitet (17)

Überfall auf Wiener Kirche: Immer mehr spricht für Racheakt (16)