zurück - Artikel auf http://www.kath.net/news/13777

27 Mai 2006, 13:37
Vatikanzeitung dementiert Gerüchte um ,Templerorden’

Der Heilige Stuhl habe den "Templerorden" anerkannt, wird in einem Brief behauptet. Dieser sei eine "Fälschung", stellte ein Bericht im "Osservatore Romano" klar.
Vatikan (www.kath.net) Der „Templerorden“ wurde nicht wieder eingerichtet. Dies berichtet die deutschsprachige Wochenausgabe des „Osservatore Romano“. Ein diesbezüglich kursierender Brief sei eine Fälschung, wird hier klar gestellt.

„In letzter Zeit verbreitete sich in Deutschland beharrlich das Gerücht, dass der Heilige Stuhl angeblich den sogenannten ‚Templerorden’ anerkannt habe“, heißt es in dem Bericht. „Von mehreren Seiten kamen Anfragen nach Informationen bezüglich der Authentizität eines Briefes, der die Unterschrift des Kardinalsstaatssekretärs (Angelo Kardinal Sodano, Anm. der Red.) trägt und die angebliche Anerkennung bestätigen soll.“

„Wir sind diesbezüglich bevollmächtigt zu erklären, dass dieser Brief eine Fälschung ist und denjenigen, die ihn verfasst haben, nicht zur Ehre gereicht. Der ehemalige ,Templerorden’wurde bekanntlich von Papst Clemens V. (1305 bis 1314) aufgehoben und niemals von irgendeinem Nachfolger wiedereingerichtet.“

Der Heilige Stuhl erkenne außer den eigenen Ritterorden nur den „Souveränen Ritterorden von Malta“ – oder „Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Heiligen Johannes zu Jerusalem, genannt von Rhodos und von Malta“ – sowie den „Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem“ an, und nur diese stehen unter seinem Schutz, wird betont.