22 November 2005, 13:29
You-Magazin zu 'Harry Potter'-Film: 'Empfehlenswert'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Harry Potter'
Das katholische Jugendmagazin veröffentlicht eine Stellungnahme zum Film "Harry Potter und der Feuerkelch" und meint "Die Trennung zwischen Gut und Böse ist eindeutiger als je zuvor"

Wien (www.kath.net)
Das in Maria Roggendorf erscheinende katholische "You"-Magazin hat eine Rezension zum neuen Harry-Potter-Film veröffentlicht und den Film als "Empfehlenswert (mit Vorbehalten)" bezeichnet. Wörtlich schreibt "You": "Der vierte Teil der Geschichte nach den Büchern von J.K. Rowlings wirkt reifer: Harry und seine Freunde sind erwachsener geworden. Nicht nur ist plötzlich die Freundschaft zu Hermine komplizierter, Gefühle wie Eifersucht, Rivalität und Liebeskummer machen den drei Hogwarts-Schülern zu schaffen. Mehr als in jedem der drei anderen Teile stehen die Tugenden im Mittelpunkt. Mut, Tapferkeit, Opferbereitschaft, Ehrlichkeit, Treue und nicht zuletzt auch Liebe durchziehen die Handlung wie ein roter Faden. Die Trennung zwischen Gut und Böse ist eindeutiger als je zuvor, und die innere Haltung der Charaktere wird immer wieder aufs Neue einer Feuerprobe unterzogen."

Werbung
christenverfolgung

Die Altersbegrenzung vom 12 Jahren wird "You"-Magazin allerdings kritisch betrachtet und sei auf Grund einiger gruseliger und brutaler Szenen etwas tief angesetzt. Ansonsten bleibt "You" bei der relativ positiven Einschätzung und schreibt weiters: "So sehr Harry auch versucht, in seinem Leben dem Guten den ersten Platz zu geben – das Gefühl, das ihn Voldemort immer wieder in die Arme treibt, ist sein Wunsch nach persönlicher Rache für den Mord an seinen Eltern. Seiner Erinnerungen und Albträume lassen es nicht zu, dass er sich vom Fürst der Finsternis abwendet. Und nicht zuletzt deshalb ist es diesem möglich, dank ein paar Tropfen von Harrys Blut zum Leben zurückzukehren. Was Harry fehlt, ist echte innere Freiheit, die ihm erlaubt, in jeder Situation das Gute zu wählen. Dass ein Mensch diese Freiheit aus eigener Kraft nicht erreichen kann, wissen wir. Doch wir kennen das Zauberwort – Erlösung."
Der frühere Potter-Film "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" wurde vom You-Magazin allerdings mit "Nicht wirklich empfehlenswert" bewertet.

Diskussion im FORUM

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Die ewige Erlösung vieler Seelen steht auf dem Spiel! (121)

Hütet euch vor den rigiden und versteiften Christen! (71)

„Einige junge Leute sind mit Lehre der Kirche nicht einverstanden“ (46)

Schick: Eucharistiegemeinschaft ist nicht die wichtigste Ökumenefrage! (42)

Der Rassismus des Emmanuel Macron (40)

Cupich: Keine Kommunion für Homo-Paare ‚ist nicht unsere Politik’ (38)

Die 12 Tricks des Anti-Christen, um Seelen zu stehlen (37)

Papst: "Wenn ihr so eine Sache seht, sofort zum Bischof!" (34)

Jugendliche aus Panama schenken Papst Weltjugendtag-Kreuzanhänger (26)

„Wie geht es der Kirche? Wie immer: Der Teufel stürmt gegen sie an“ (26)

Und nochmals 50.000 Euro für 'Schlepperkönig' und 'Team Umvolkung' (25)

Jugendsynode: Jesuitengeneral Sosa, Multikulti, sexuelle Orientierung (25)

Von der staatlichen Vereinigung der Kirchensteuerzahler abgemeldet! (23)

Burger: „Wie können wir als Kirche überhaupt noch weitermachen?“ (22)

„Schleichende Rekatholisierung der CDU“? (19)